Wir wollen im neu entstehenden Stadtteil Freiburg- Dietenbach ein Gesundheitszentrum aufbauen, das eine ärztliche Grundversorgung mit Psycho-, Sozial- und Rechtsberatungsangeboten verbindet.  Wir wollen Gesundheitsförderung und Prävention auch auf kollektiver Ebene im Quartier begegnen und zudem eine unmittelbare Beteiligung an der Ausgestaltung des Stadtteilgesundheitszentrums ermöglichen.

Im Mittelpunkt steht für uns also nicht nur die Erarbeitung einer konkreten Alternative der medizinischen Versorgung im ambulanten Bereich, sondern auch gesundheitliche und soziale Chancengleichheit, sowie die Lebensbedingungen und -verhältnisse der Menschen im Quartier.

Unser Schwesterprojekt der Poliklinik Veddel in Hamburg erklären es einfach am besten.

wir und alle

Das Poliklinik Syndikat

Eine bundesweite Bewegung.

Unsere Schwesterprojekte

Berlin, Dresden, Hamburg, Köln, Leipzig….

Soziale Determinanten von Gesundheit

Der Unterschied in der durchschnittlichen Lebenserwartung der Menschen beträgt in Deutschland zwischen der niedrigsten und höchsten Einkommenskategorie mehr als 10 Jahre. Dies kann nicht allein damit erklärt werden, dass in benachteiligten Vierteln die Ärzt*innendichte geringer ist oder Menschen sich „ungesund verhalten“. Vielmehr finden diese gesundheitlichen Ungleichheiten laut WHO ihre Ursache in der Gesellschaft, den “sozialen Determinanten von Gesundheit“.